Tanz auf der Zunge

„Tanz auf der Zunge“
Ein Orientalisches Tanztheater.
Antje Lempart-Ober und Tänzerinnen essen sich durch einen Tanzabend.
Entdecken Sie Ihre Sinne gemeinsam mit uns!

 

 


Foto: Lichtmaltechnik: Frank Noack, Bearbeitung: www.abasys.de

 

Durch den Abend begleiten Sie Volly Tanner und Go Pro.

 

Premiere : 31. Mai 2014, 19:30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Werk 2 , Kochstraße 132 .
Aufführung : 07. Juni 2014, 19:30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Neuen Schauspiel , Lützner Straße 29 .

 

Verschenken Sie Kultur in Form einer Eintrittskarte zu „Tanz auf der Zunge“ zum Geburtstag, zu Ostern, zum Jubiläum, zum Junggesellenabschied, zur Hochzeit, allen Genießern, und an alle, denen Sie eine Freude machen möchten!

 

Karten : 16,50€; oder 11,50€ ermäßigt ab Februar 2014 über meinen Online-Shop: www.antje-lempart-shop.de und an den Vorverkaufskassen der Spielstätten.

 

Mein Onlineshop liegt auf einer anderen Website. Hier können Sie Karten online kaufen und über Paypal bezahlen. Die Karten werden NICHT verschickt. Sondern: Sie erhalten eine Buchungs- und später Zahlungsbestätigung per E-Mail. Diese dann bitte AUSDRUCKEN, denn sie gilt an den Aufführungsabenden als Eintrittskarte (inkl. eventueller Ermäßigungsnachweise!).

 

Auf einen genussreichen Abend voller gutem Appetit! – Ihre Antje Lempart-Ober ( ALO)

 

Meine Sponsoren :
http://www.hamam-sindibad.de/
http://www.gartenmarkt-koehler.de/
http://www.kraeuterhof-falkenhain.de/
http://www.goethe-schokoladentaler.de/
http://www.rolfing-leipzig.de/
http://www.fitkurs.de

 

Kommen Sie doch bereits um 18 Uhr, um sich zu einem Abendbrot und nettem Gespräch bei meinen Sponsoren einzufinden.

 

In „Tanz auf der Zunge“ thematisiere ich mit meinen Tänzerinnen ein höchst aktuelles Thema, das Jeden, der heute lebt, etwas angeht und doch gleichzeitig so urzeitlich ist. Ich möchte mit meinem Thema überraschen und deshalb nenne ich es hier jetzt noch nicht.
Es geht um Ihre Sinne und Genuss im Großen und Kleinen.
Mit kleinen Geschichten, verpackt in Tänzen, Aktionen und Interaktionen, zeigen wir unsere Träume und Alpträume zu diesem Thema. Wir schlagen ein musikalisches und kultur-tänzerisches Rad vom Klassischen Orientalischen Tanz, über Folkstänze, balinesischen und indischen Tanz bis hin zum Tango und modernem Tanz. Verflochten durch Schauspiel, Technik und Sinneserfahrungen übermitteln wir unsere Botschaft.
Unser Moderator, Volly Tanner, hilft dabei, dass Sie Ihr Erlebnis mit nach Hause nehmen.

 

Wie kommt man auf so eine Idee? – Ganz einfach, das funktionierte bei mir, wie bei einem Rezept:

 

Man nehme :
1 Idee, die mir am Herzen liegt.
+
15 Tanzmittel, die Spaß machen und lecker sind.
+
10 Musiken, die traditionell und modern sind. Oder sogar für mich komponiert.
+
11 Kostüme, die ich liebe.
+
8 bis 10 Tanzstile, die mich inspirieren vermischt mit Ausdruck meines Themas.
=
1 Orientalisches Tanztheater

 

Erleben Sie ein kleines Training Ihrer eigenen Sinne!
Doch das ganze Rezept entdecken Sie erst am 31. Mai oder 07. Juni 2014.
Die eine oder andere Zutat verrate ich vielleicht auch schon vorher, hier an dieser Stelle und auf Facebook.

 

Kurz gesagt – sehen, hören, fühlen, schmecken oder riechen Sie ganz neue Eindrücke durch mein:

 

Orientalisches Tanztheater – Das Tanztheater aus 1001 Nacht

 

Orientalisches Tanztheater ist für mich eine tänzerische und schauspielerische Sprache zur Verarbeitung einer, zu kritisierenden, soziologischen Realität mit Hilfe des Orientalischen Tanzes sowie verschiedener moderner Tanzrichtungen. Die Entwicklung dieser Tanzrichtung ist für mich notwendig, um komplexere Themen mit dem Körper ausdrücken zu können.

 

Die Wahl des dominierenden Tanzstils fiel für mein erstes Bühnenwerk auf den Orientalischen Tanz, da mit diesem sehr weiche, körperbetonte und emotionsgeladene Bewegungen dargestellt und weitergegeben werden können. Moderne Tanzrichtungen reichern den Orientalischen Tanz mit weiteren Möglichkeiten an. Der Ausdruck anderer Gefühle, als die typischerweise beim Bauchtanz ausgedrückten Verfassungen, ist jetzt möglich. Orientalisches Tanztheater gewährt also weitere Ausdrucksmöglichkeiten neben klassischen, folkloristischen oder Mainstream-Fantasy-Formen des Orientalischen Tanzes.

 

Wichtig ist, dass verschiedene Aspekte des, zu kritisierenden, Themas gezeigt werden: sowohl das Thema in seinem kritischen Moment – als dramatischen Höhepunkt des Stücks –, als auch vorgeschlagene Lösungswege. Das Publikum ist zur Mitwirkung eingeladen und soll sich im Diskurs der Problematik persönlich erkennen und positionieren.