Tanzausbildung

1990 – 2001 bei Karin Tönnessen in der “Petite Compagnie de Ballet”
Ballett: Mein erster Auftritt. Robert Schuhmanns “Träumereien”.
Nationaltänze: Italienische Tarantella mit Tamburin. Französischer Can Can von Jacques Offenbach. Österreichischer Radetzky-Marsch, Polka aus Tschechien.
Modern und Jazz: Capellas “U got to let the music” und Michael Jacksons “They don’t care about us”.
1995 – 2001 Workshops in Birmingham, UK: Spanish Dance, Contemporary Dance, Musical Dance and first Oriental Dance, and Jamaican Dance and Drums and Singing with Niki Reid and Cecelin Johnson from KOKUMA (living forever). “I want to know, I want to know. Who crossed the river, I want to know. Only the right ones, right ones, will know.”
1997/98 Ballet, Tap Dance and Lyrical Dance at “Sandy Hollingsworth Dance School” in Fort Dodge, Iowa, USA.
2001 Mitarbeit in der Pressestelle der Oper Leipzig, während den Produktionen “La Sonnambula” und dem doppelten “Sacre du Printemps” (Uwe Scholz)
2001 – 2005 Orientalischer Tanz: Klassisch, Schleier, Stock bei “Aisha” (Cornelia Ketboga)
2002 Hala el-Hawari: Klassischer Tanz
2004 Jeannette Al-Shawi: Klassischer Tanz
2004 Sibel Nefa: Säbeltanz
2003 – 2005 Eigene Tanzgruppe: Sheherazade: Indisch-Pop, Arabisch-Flamenco, Auftragschoreographien für Wella Studio Leipzig: Show- und Paarshowtanz
2005 “Musikkultur in Frankreich” bei Dr. Helmut Melzer > Seminararbeit: “Gruppenbildung in “Le Sacre du Printemps””
2005 “Bewegungskulturen” bei Prof. Dr. Inge Baxmann
2005 – 2006 “Culturas híbridas: México” bei Prof. Dr. A. de Toro und Forschungsreise Méxixo > Seminararbeiten: “La Malinche en los bailes.” y “Frida Kahlo: figura híbrida en el teatro de baile de Johann Kresnik”
2005 – 2006 “Antropologia del Flamenco” bei Carmen Castillo Vazquez (Facultad de Letras de Granada) > Feldstudie im Albaicín und Seminararbeit: “Caló: El lenguaje del Flamenco”
2006 – 2011 + ab 2015 “Lina” (Franziska Fink) + Ensemble Lina: Schleiertanz, Mystischer Haartanz, Trommeltanz, Stocktanz, Doppelschleier, Baladi, Zimbeltanz, Klassischer Tanz, Melaya
2009 – 2010 Agentin für die Produktion “Maria XXX” bei HEIKE HENNIG & Co – Opern-, Tanz- und Theater-Ensemble
2010 Ali Sherif: Schaabi
2012 Schachlo: Persischer Tanz
2013 Lilly Heinze: Tango Elementar > zwischenmenschliche Interaktion > Führen und Folgen durch Gewichtsverlagerung
seit 2012 Orientalisches Tanztheater bzw. Sprechen-Lernen mit dem Körper > neue Stile: Zopfschleier, Indisch-Balinesischer Tiertanz, rockiger Maßlosigkeitstanz, Sinnestango, Geschmackstango mit Restaurantszene, Teilungstanz, Rosenschleiertanz, Wassertanz (immer als Finale!) > Gründung der Antje Lempart Compagnie.
2013 – 2014 Eigene Tanztheaterproduktion: “Tanz auf der Zunge”
seit 2013 Rolfing und Yoga bei Kathrin Grobelnik, Certified Advanced Rolferin + Rolf Movement Practitioner und Andrea Mende, Yogalehrerin (BYV)
2015 Ida Mahin: Drehtechniken mit und ohne Fokus
2015 Delanna: Schaabi und Voi-Dance
seit 2015 Eigene Kurse: Studenten und Kindertanz ab 4
seit 2015 Auftragschoreographien im Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig zur Reihe „Der Tod tanzt. – Eine szenische Lesung des Forschungskreises der Mythologen.“ – Interpretationen und Kombinationen mittels mexikanischer Totenkultfiguren zu Analysen von Gemälden des Totentanzes der europäischen Totenkultur vom Mittelalter bis heute.
5.-Platzierte der Deutschen Meisterschaft TaOrie in der größten Kategorie Show/Fantasy
2016 Caipoeira Angola bei Christoph Wendt
2016 Contact Improvisation bei Frédéric Holzwarth
2016 Faszientraining mit der Black Roll (Anatomie und Praxis) und Gerätekenntnis bei Elisa Renner
2016 “Move Big onstage – how to impress and express” zu Samaii und “Technique in Bellydance (Ballet & Oriental)” bei Beata und Horacio Cifuentes
2016 Hospitanz bei Sadie “Belly Works – Intricate Abdominal Work” (USA) und Didem “Didem Style Baladi” (Türkei)
2016 “Hula am Donau-Ufer” bei Maya Full Power (CZ) im Rahmen des Tribal-Festivals Caravanseray Vienna, Austria
2016 “The Art of Dancing Slowly” bei Philippa Moirai (GB) im Rahmen des Tribal-Festivals Caravanseray Vienna, Austria
2018 “Whirling” bei Natalie (D) > Herzöffnung, innerer Einklang, Eigen- und Außenwahrnehmung, Zentrierung, Hingabe > minutenlanges tranceartiges Drehen
2018 “Usbekisch” bei Schachlo (D, UZB) > lyrische Handsymbole
2018 “Modern Dance” bei Montserrat Léon (D, SPA)